Unterstützung der Arbeitsmarktintegration junger Menschen durch Digitalisierung

IAT3

EU- Projekte Bright und CV-Tube am IAT:  In zwei EU-Projekten versucht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) junge Menschen beim Erwerb juristischer und digitaler Kompetenzen zu unterstützen um damit ihre Arbeitsmarktintegration zu fördern.

Mangelnde Kenntnisse über nationale Gesetze und Vorschriften stellen oft ein Mobilitäts- und Integrationshemmnis in die Arbeit dar. Besonders schwer haben es auch junge Flüchtlinge, wenn sie versuchen in einem europäischen Land Arbeit zu finden, wie aktuelle IAT-Untersuchungen zeigen. Hier setzt das Projekt Bright an: Denn in den meisten europäischen Ländern fehlt es an nicht-akademischen Bildungsangeboten, die sowohl juristische wie interkulturelle Kompetenzen vermitteln.

Wesentlicher Bestandteil des Projektes ist die Entwicklung und Erprobung von digitalen BRIGHT@EU Lernmaterialien über nationale und Europäische legislative Gesätze. Die Schulungsteilnehmer sollen mit den erlernten Kompetenzen eine größere Problemlösungsfähigkeit entwickeln, um eigene Interessen durchsetzen, sich besser an neue Bedingungen anzupassen, sich beruflich weiterzuentwickeln, innerhalb der Grenzen der Europäischen Union mobiler zu werden und eine Arbeit zu finden.

Die Möglichkeiten der internationalen Bewerbung sind durch die Nutzung digitaler Plattformen vielseitiger geworden. Im Projekt CV-Tube werden Guidelines zur erfolgreichen videogestützten Bewerbung erstellt. Die »CVTube Online Plattform« können junge Menschen als ein interaktives Instrument nutzen, um schneller und unkomplizierter in den Arbeitsmarkt einzumünden, und Arbeitgeber ihre Entscheidungen zu treffen. Die Projektorganisatoren erwarten, dass diese Methode auf das Interesse einer technikaffinen Jugend trifft.

Die Kooperationspartner des IAT für beide Projekte kommen aus fünf europäischen Ländern - Tschechien, Deutschland, Portugal, Zypern und Spanien und arbeiten in verschiedenen Schwerpunkten mit unterschiedlichen Kompetenzen. Gemeinsam werden sowohl internationale als auch nationale Lösungen zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von jungen Menschen erarbeitet.

 

 

Baden-Württemberg: Förderung für berufliche Weiterbildung in Lernfabriken 4.0
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg fördert drei Projekte zur beruflichen Weiterbildung in Lernfabriken 4.0 mit insgesamt 260.000 Euro. Ziel der Projekte ist es, Beschäftigte auf die Herausforderungen der...
Unternehmen setzen verstärkt auf Künstliche Intelligenz
Steigende KI-Nutzung in der deutschen Wirtschaft Laut einer aktuellen ifo-Umfrage setzt mittlerweile fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland Künstliche Intelligenz (KI) ein. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein deutlicher Anstieg, denn...
Kann der Einsatz Generativer KI (GenAI) den Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst reduzieren?
Studie zeigt Potenzial von GenAI Generative Künstliche Intelligenz (GenAI) bietet ein erhebliches Potenzial, den Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst zu verringern. Laut einer Studie von McKinsey könnte der Einsatz von GenAI die Lücke von rund...

.