.
.

99.000 Betriebe zahlen Ausgleichsabgabe

Rund 99.000 Betriebe in Deutschland haben im Jahr 2017 die Ausgleichsabgabe bezahlt.

Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor.

Die sogenannte Ausgleichsabgabe müssen jene Unternehmen zahlen, die die Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderungen nicht erfüllen. Die Zahl der beschäftigungspflichtigen Arbeitgeber belief sich im Jahr 2017 auf insgesamt rund 164.000.

Rund 42.000 Betriebe haben die Beschäftigungsquote mit null Prozent erfüllt, wie die Bundesregierung ausführt.