Datensatz zu »Die Studierendenbefragung in Deutschland« (2021) veröffentlicht

eine für alle

Forschung zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Studierenden

Ab sofort steht der Datensatz zu »Die Studierendenbefragung in Deutschland« als Scientific Use File und als Campus Use File zur Verfügung. Die im Sommersemester 2021 durchgeführte Studie ist die bisher umfassendste Befragung aller Studierenden in Deutschland und integriert mehrere, bisher getrennt durchgeführte Befragungen unter einem Dach.

Im Sommer 2021 gaben rund 188.000 Studierende öffentlicher und privater Hochschulen umfassenden Einblick in ihre Lebensrealität. Diese Daten stehen nun im Forschungsdatenzentrum des DZHW (FDZ-DZHW) als Scientific Use File (SUF) und als Campus Use File (CUF) der wissenschaftlichen Community für Forschung und Lehre zur Verfügung.

»Die Studierendenbefragung in Deutschland« (2021) ist eine vom DZHW zusammen mit der AG Hochschulforschung an der Universität Konstanz verantwortete wissenschaftliche Querschnittsstudie zur Lebens- und Studiensituation von Studierenden in Deutschland.

Praxispartner des vom DZHW geleiteten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Verbundprojekts ist das Deutsche Studierendenwerk (DSW). Die Studie integriert mit einem modularisierten Befragungsdesign drei bislang unabhängig voneinander durchgeführte Langzeiterhebungen: die Sozialerhebung, den Studierendensurvey sowie die Befragung »best – Studieren mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung«.

Mit 250 beteiligten Hochschulen ist sie die aktuell größte Studierendenbefragung in Deutschland. Neben der sozialen und wirtschaftlichen Lage beleuchtet sie die Studiensituation von Studierenden, studentische Einstellungen, studentisches Engagement und die Bildungs- sowie Lebensziele von Studierenden. Ein weiterer wichtiger Themenbereich ist die besondere Lage von Studierenden mit gesundheitlicher Beeinträchtigung.

Das Scientific Use File zur Forschung und das Campus Use File für Studium und Lehre umfassen jeweils insgesamt fast 188.000 auswertbare Fälle; dabei unterscheidet sich die Detailtiefe der verfügbaren Befragungsmerkmale je nach gewähltem Zugangsweg (Onsite, Remote, Download).

Die Zugangs- und Nutzungsbedingungen für SUF und CUF finden Sie auf den Seiten des Forschungsdatenzentrums: https:// www.fdz.dzhw.eu/de/datennutzung


Mehr Geld für weltweite Mobilität: Erasmus+ fördert deutsche Hochschulen mit 220 Millionen Euro
Erasmus+ erhöht Mittel für Auslandsaufenthalte um 12 Prozent Die Hochschulen in Deutschland profitieren künftig von einer erheblich höheren Förderung durch das EU-Programm Erasmus+. Für die kommenden zwei Jahre stehen insgesamt rund 220 Millionen...
Fragen zur Visa-Erteilung für Wissenschaftler*innen und Studierende aus Drittstaaten
Die Gruppe der Linken im Deutschen Bundestag hatte an die Bundesregierung eine Kleine Anfrage zu folgenden Punkten gerichtet: 1. Wie lange müssen die Akademikerinnen und Akademiker aus Drittstaaten derzeit durchschnittlich für eine Visa-Erteilung...
Weiter Wachstum bei internationalen Studierenden und Erstsemestern in Deutschland
Die Zahl der internationalen Studierenden an deutschen Hochschulen ist im aktuellen Wintersemester erneut gestiegen. Laut einer Schnellumfrage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) sind derzeit zwischen 380.000 und 390.000...

.