Zehn Millionen Euro Förderung für Weiterbildungsträger in Rheinland-Pfalz

Rheinland Pfalz   mastd 2

Förderung soll die berufliche Weiterbildung im Land stärken

Arbeits- und Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer gab gestern bekannt, dass Rheinland-Pfalz im aktuellen Jahr insgesamt über 10 Millionen Euro für die Grund- und Angebotsförderung an anerkannte Weiterbildungsträger bereitstellt. Die Mittel sollen insbesondere für Personalkosten für pädagogische Fachkräfte sowie für die Planung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen verwendet werden.

»In den staatlich anerkannten Weiterbildungsorganisationen und dem Verband der Volkshochschulen sowie den Mitgliedseinrichtungen haben wir zuverlässige Partner, die ein leistungsstarkes und flächendeckendes Weiterbildungsangebot in Rheinland-Pfalz gewährleisten. Mit der Regelförderung tragen wir zur Sicherung der notwendigen Rahmenbedingungen für Lebenslanges Lernen bei und sorgen dafür, dass gute Weiterbildungsangebote nah an den Menschen und ihren Fragen stattfinden können«, betonte Schweitzer.

Der Minister hob hervor, dass sich Rheinland-Pfalz dafür einsetze, dass keine neuen steuerlichen Belastungen auf die Weiterbildung zukommen: »Die Weiterbildung hat eine besondere Bedeutung für das Gelingen der Transformation der Lebens- und Arbeitswelt – wir brauchen attraktive Weiterbildungsangebote, um Teilhabe und Chancengleichheit am wirtschaftlichen und sozialen Leben zu ermöglichen! Rheinland-Pfalz macht sich daher für die Weiterbildung insgesamt und für gute Zugangsmöglichkeiten stark. Dazu zählt auch, dass die Teilnahme an Weiterbildungen für die Menschen bezahlbar bleibt. Deshalb setzen wir uns auf allen Ebenen dafür ein, dass Weiterbildungsangebote weiterhin von der Umsatzsteuer befreit bleiben.«

In einem Statement bedankte sich Schweitzer bei den Weiterbildungsakteuren für ihre hervorragende Zusammenarbeit und ihr vielfältiges Engagement, insbesondere bei der Schaffung von Zugängen für Menschen, die bisher weniger von Bildungsangeboten profitierten. Der Minister betonte, dass die Teilnahme an Weiterbildungen unabhängig von schulischer Vorbildung und finanziellen Voraussetzungen möglich sein müsse.

Zu den anerkannten Weiterbildungsträgern in Rheinland-Pfalz gehören:

  • Bildungswerk des Landessportbundes Rheinland-Pfalz e.V.
  • Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V. (ELAG)
  • Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz e.V. – Landesarbeitsgemeinschaft (KEB)
  • LAG anderes lernen e.V.
  • Arbeit & Leben gGmbH
  • Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V. (LEB)
  • Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Zukunftssicherung durch Qualifizierung: Brandenburgs neue Beratungsangebote
Neuer Online-Service zur vernetzten Weiterbildungsberatung in Brandenburg Seit dem 2. Mai 2024 bietet Brandenburg eine umfassende Weiterbildungsberatung für Unternehmen und Beschäftigte. Das neue Online-Portal vereint die Kompetenzen des...
Rheinland-Pfalz investiert 9,8 Millionen Euro in Weiterbildung 2024
Rheinland-Pfalz stellt den anerkannten Weiterbildungsträgern im Land im Rahmen der Grund- und Angebotsförderung im Jahr 2024 mehr als 9,8 Millionen Euro zur Verfügung. Das teilte Weiterbildungsminister Alexander Schweitzer gestern in Mainz mit....
Weiterbildungsinvestitionen in Unternehmen erreichten 2022 neuen Höchststand
Höchststand erreicht: Die Weiterbildungslandschaft deutscher Unternehmen im Jahr 2022 Die Weiterbildungsbemühungen deutscher Unternehmen erreichten im Jahr 2022 einen neuen Höhepunkt, wie die jüngsten Ergebnisse der Weiterbildungserhebung des...

.