Österreich: Erwachsenenbildung soll auf Distance-Learning umstellen

Corona

Österreich geht heute corona-bedingt wieder in den Lockdown

Mit Bezug auf die COVID-19-Notmaßnahmenverordnung (BGBl. 479/2020) vom 15. November 2020 empfiehlt das österreichische Bildungsministerium dringend, angesichts des drohenden Zusammenbruchs des Gesundheitssystems, ab 17. November 2020 möglichst alle Angebote im Bereich der Erwachsenenbildung auf »Distance-Learning« umzustellen.

Termine zur Übergabe von Arbeitspaketen oder für individuelle Lernunterstützung vor Ort sind in Analogie zum Schulbereich wenn erforderlich zu ermöglichen. Bereits festgelegte Abschlussprüfungen (z.B. im Rahmen des Pflichtschulabschlusses oder der Berufsreifeprüfung) können unter Einhaltung aller Hygienebestimmung durchgeführt werden.

QUELLE: Nach einer Meldung auf erwachsenenbildung.at

 

Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein: Wichtige Änderungen ab März 2024
Mit dem 1. März 2024 treten wichtige Änderungen in der Handhabung des Weiterbildungsbonus' in Schleswig-Holstein in Kraft. Ab diesem Stichtag ist die Einreichung von Förderanträgen ausschließlich über ein digitales Verfahren bei der...
INVITE-ToolCheck 2.0
März 2024: Die Zukunft der Weiterbildung erleben! Beim INVITE-ToolCheck 2.0 haben Neugierige vom 4. bis zum 29. März 2024 die einmalige Gelegenheit, unveröffentlichte Prototypen der beruflichen Weiterbildung live selbst zu testen und...
Studie zu New Plan: Bekanntheit und Nutzung
Studie zur Nutzung von Weiterbildungsinformationen und -angeboten am Beispiel von »New Plan« Angesichts der rasanten Veränderungen in der Arbeitswelt reicht eine einmalige Berufsausbildung nicht mehr aus, um langfristig erfolgreich zu sein. Die...

.