.
.

BA-X (April 2016): »Leichter Anstieg nach Seitwärtsbewegung im Vormonat«

BA-X

BA-Stellenindex für Deutschland im April 2016.  

Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X), ein Indikator für die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland, ist im April gegenüber März um einen auf 210 Punkte gestiegen. Nach der Seitwärtsbewegung im Vormonat knüpft er nun wieder an den letzten Höchststand vom Januar 2016 an. Die Dynamik des Wachstums hat etwas nachgelassen, insgesamt befindet sich die Arbeitskräftenachfrage aber nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Der Vorjahresabstand fällt mit einem Plus von 25 Punkten weiterhin sehr deutlich aus.

Die derzeit gute wirtschaftliche Lage lässt auch für die kommenden Monate eine hohe Einstellungsbereitschaft der Unternehmen erwarten. Zudem trägt das anhaltende Beschäftigungswachstum dazu bei, dass insgesamt mehr Fluktuation am Arbeitsmarkt entsteht, da es häufiger zu Stellenwechseln kommt. Gleichzeitig müssen Betriebe derzeit manchmal mehr Zeit für die Personalsuche einplanen, da die Besetzung einer offenen Stelle nicht immer zeitnah gelingt. Die längere Suche wirkt sich ebenso wie gestiegene Nachfrage nach Teilzeitbeschäftigung auf das Niveau der gemeldeten Stellen aus.

Die anhaltend hohe Kräftenachfrage erstreckt sich nahezu auf alle Branchen: in knapp 80 Prozent der Wirtschaftsabteilungen fällt der Bedarf derzeit höher aus als vor einem Jahr. Die größten anteilsmäßigen Zuwächse waren zuletzt bei den Unternehmen und Organisationen im Umfeld des Flüchtlingsmanagements zu verzeichnen. So lag die Zahl der Stellenmeldungen aus der Öffentlichen Verwaltung und von Wach- und Sicherheitsdiensten sehr deutlich über den Vorjahreswerten (+70 bzw. +83 Prozent). Insgesamt entfällt neben der Zeitarbeit derzeit eine große Zahl gemeldeter Stellen auf das Gesundheits- und Sozialwesen sowie den Handel. Aber auch bei den unternehmensnahen Dienstleistungen und im Verarbeitenden Gewerbe ist der Bedarf an neuen Arbeitskräften derzeit hoch.

 BA X April 2016
 
 
Der BA-X ist der aktuellste Stellenindex in Deutschland und beruht auf konkreten Stellengesuchen der Unternehmen. Er signalisiert die Einstellungsbereitschaft in Deutschland und bildet die Entwicklung der Kräftenachfrage am ersten Arbeitsmarkt ab. In den saisonbereinigten Index fließen die bei der BA gemeldeten ungeförderten Arbeitsstellen, sowie die gemeldeten Stellen für Freiberufler, Selbständige und aus der privaten Arbeitsvermittlung ein.