Die letzten Meldungen

Weiterbildung / Bildungspolitik

19.07.2024

Bund fördert Schulen mit 20 Milliarden Euro Mit 20 Milliarden Euro über zehn Jahre investiert die Bundesregierung in das größte Bildungsprogramm der deutschen Geschichte. Das Startchancen-Programm zielt darauf ab, die Bildungschancen von Schüler*innen aus sozial benachteiligten Verhältnissen zu verbessern und so zu mehr Gerechtigkeit im Bildungssystem beizutragen. Das Programm startet am 1. August 2024 und adressiert den deutlichen Rückgang in der Kompetenzentwicklung vieler Schüler*innen. Warum ist das Programm wichtig? Sinkende KompetenzenIn den letzten Jahren ist in Deutschland ein deutlicher Rückgang der...

Beruf und Arbeit, Europa

18.07.2024

Längere Elternzeiten wirken sich langfristig nicht nachteilig auf Betriebe aus Die Einführung des Elterngeldes im Jahr 2007 führte zu längeren Elternzeiten, insbesondere bei Müttern. Dies führte zu personellen Lücken in den Unternehmen. Eine aktuelle IAB-Studie untersucht die langfristigen Auswirkungen dieser längeren Auszeiten auf kleine und...

Weiterbildung / Bildungspolitik

18.07.2024

Aktueller Stand und weiterer Betrieb der Vernetzungsinfrastruktur »Mein Bildungsraum« Die Bundesregierung hat verdeutlicht, dass die nationale Bildungsplattform »Mein Bildungsraum« als »digitale Vernetzungsinfrastruktur für den gesamten Bildungsbereich« dienen soll. Die Plattform soll alle Bildungsphasen von der Schule bis zur...

Alternde Belegschaften, Demografischer Wandel, Demografie

18.07.2024

Ältere Arbeitskräfte im demografischen Wandel: Beschäftigungspotenziale im internationalen Vergleich Das Ziel des Forschungsberichts, der durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) vorgelegt wurde, ist es, die Erwerbstätigkeit älterer Menschen im internationalen Vergleich zu analysieren, um Faktoren zu identifizieren, die...

Beruf und Arbeit, Europa

18.07.2024

Steigende KI-Nutzung in der deutschen Wirtschaft Laut einer aktuellen ifo-Umfrage setzt mittlerweile fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland Künstliche Intelligenz (KI) ein. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein deutlicher Anstieg, denn damals lag der Anteil erst bei 13,3 Prozent. Rund 17,5 Prozent der Unternehmen planen den Einsatz von...

Wissenschaft, Forschung und Lehre, Projekte

17.07.2024

Erinnerungen per Smartphone: Fluch oder Segen für das Lernen? Forschende des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation haben untersucht, ob Erinnerungen per Smartphone Schüler*innen wirklich helfen, regelmäßig zu lernen. Ihr Ergebnis ist ernüchternd: Push-Nachrichten und ähnliche Erinnerungen können das...

.