.
.

OECD-Wirtschaftsausblick Juni 2017

OECDDie Weltwirtschaft könnte im kommenden Jahr an Dynamik zulegen und mit 3,6 Prozent etwas schneller wachsen als 2017 (Prognose für 2017: 3,3 Prozent).
 
Allerdings könnten das Risiko wachsenden Protektionismus, bestehende Verletzlichkeiten der Finanzwirtschaft sowie mögliche Finanzmarktschwankungen als Resultat auseinanderlaufender Zinsentwicklungen und einer Abkopplung der Marktbewertungen von realwirtschaftlichen Aktivitäten diesen Aufschwung belasten.
 
Dies geht aus dem OECD Interim Economic Outlook hervor, der am 7. Juni 2017 veröffentlicht wurde.
 
 

INHALTSVERZEICHNIS

Einführung

1. Gesamtbeurteilung der Wirtschaftslage
2. Die Nutzung fiskalischer Instrument zur Überwindung der Wachstumsschwäche
3. Entwicklung in den OECD-einzelnen Mitgliedsländern und in ausgewählten Nicht-OECD-Volkswirtschaften

Statistischer Anhang