Europass-Portal: Steigende Nutzerzahlen und neue Funktionen

europass 3

Das europäische Karrieremanagement-Portal verzeichnet einen stetigen Zuwachs von Nutzerinnen und Nutzern: Ein Jahr nach dem Start der EU-Plattform im Juli 2020 zählte das Europass-Portal im Juli 2021 mehr als 24 Millionen Besuche und 2 Millionen registrierte User.

Ende Oktober 2021 waren diese Zahlen auf über 32 Millionen Besuche gestiegen und auf mehr als 2,5 Millionen registrierte Nutzer*innen. Das weist darauf hin, dass die dynamische Plattform gut angenommen wird. Ein Grund für die kontinuierlich wachsenden Nutzerzahlen ist die laufende Optimierung des Portals und die Erweiterung um neue attraktive Funktionen. Angestoßen wurden zahlreiche Optimierungen durch das Feedback der User, das von Europass in die Weiterentwicklung einbezogen wird.

Folgende Neuerungen gibt es seit dem letzten Update des Portals im Oktober:

  • Neue Lebenslauf-Vorlage
    Nutzer*innen können jetzt aus insgesamt vier verschiedenen Lebenslauf-Vorlagen wählen. Die vierte Vorlage ist auf Wunsch zahlreicher Nutzerinnen und Nutzer an das Design des alten Europass-Lebenslaufs angelehnt.
  • Lebenslauf mit Farben und verschiedenen Schriftgrößen individualisieren
    User können ihren Lebenslauf jetzt mit Farben aus der neuen Europass-Farbpalette gestalten. Darüber hinaus bieten verschiedene Schriftgrößen neue Layout-Optionen für den Lebenslauf.
  • Application Tracker
    Mit dieser Funktion können Bewerber*innen eine Bewerbungsmappe aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Arbeitsproben zusammenstellen. Sie haben die Möglichkeit, die Mappe als PDF- oder ZIP-Datei herunterzuladen oder per Mail zu teilen. Darüber hinaus behalten sie mit diesem Tool immer den Überblick und sehen, wo sie aktuell im Bewerbungsverfahren stehen.

 

  LINKS  

 

Erwerbs- und Sorgearbeit in Deutschland: Wunsch und Realität
Steuer- und Transfersystem: Ursache für ungleiche Arbeitsteilung bei Eltern Bei der Aufteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit zwischen Eltern klaffen in Deutschland Idealvorstellungen und Realität weit auseinander. Eine gemeinsame Studie des...
KMK: Anpassung des Amtlichen Regelwerks für die deutsche Rechtschreibung offiziell bestätigt
Die Anpassung des Amtlichen Regelwerks für die deutsche Rechtschreibung ist nach Zustimmung der zuständigen staatlichen Stellen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgiens, Liechtensteins und Südtirols nun offiziell. Damit tritt eine...
Reaktionen zum Nationalen Bildungsbericht 2024
Gestern erschien der Nationale Bildungsbericht 2024 Bildung in Deutschland, der wie erwartet in der (Fach-)Öffentlichkeit ein breites Echo ausgelöst hat. Der Bericht widmet sich des Status Quo in der Bildungspolitik im Allgemeinen und der...

.