.
.

Beschäftigte in Leiharbeit

Artikel-Bild

Nach Angaben der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) hat es im Juni 2019 rund 23,86 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Vollzeit gegeben, davon sind rund 694.000 Leiharbeitnehmer gewesen. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion. Ausschließlich geringfügig beschäftigt waren demnach im Juni 2019 rund 4,89 Millionen Menschen, von denen rund 66.000 im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung angestellt waren.

Aus der Antwort geht weiter hervor, dass sich im Jahr 2018 das mittlere Bruttomonatsentgelt der Beschäftigten mit deutscher Staatsangehörigkeit (ohne Leiharbeitnehmer) auf insgesamt 3.431 Euro und das Entgelt der Leiharbeitnehmer mit deutscher Staatsangehörigkeit auf 2.128 Euro belief. Der Entgeltunterschied habe im Mittel 1.303 Euro beziehungsweise 61,3 Prozent betragen, schreibt die Regierung.

Nach Angaben der Beschäftigungsstatistik der BA gab es im Jahr 2018 rund 483.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigte Leiharbeitnehmer mit einem Entgelt unterhalb des Schwellenwertes für eine Nettorente nach 45 Arbeitsjahren in Höhe des bundeseinheitlichen Grundsicherungsniveaus. Im Vergleich zum Vorjahr seien es 18,5 Prozent weniger gewesen, so die Bundesregierung.