Spaß am Job ist wichtigster Grund für Arbeiten im Ruhestand

BiB2

Wenn Menschen im Rentenalter einer Erwerbsarbeit nachgehen, dann machen sie das meist aus Freude an der Arbeit (26 %) oder um weiterhin Geld zu verdienen (19 %). Weitere Gründe für eine Erwerbstätigkeit im Ruhestand sind das Gefühl, gebraucht zu werden (15 %) sowie Kontakte zu anderen Menschen (13 %).

Das ist ein Ergebnis aus einer Studie, die das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden zu Lebenssituation und den Plänen älterer Menschen veröffentlicht hat. Dafür wurden 2.500 Personen im Alter zwischen 58 und 73 Jahren befragt.

Unterscheidet man die Befragten nach Bildungsabschlüssen, zeigt sich ein differenzierteres Bild. So zählt für Menschen mit hohem Bildungsgrad neben dem Spaß an der Arbeit (25 %) vor allem das Gefühl, gebraucht zu werden (17 %). Dagegen ist ihnen der finanzielle Aspekt mit 13 % nicht ganz so wichtig. Immerhin noch jeder Zehnte möchte mit seiner Arbeit Wissen und Erfahrung weitergeben.

Bei Personen mit niedriger Bildung ist der Spaß an der Arbeit (27 %) zwar ebenfalls das wichtigste Motiv für eine Erwerbsarbeit im Alter, allerdings ist der Aspekt des Geldverdienens hier deutlich stärker ausgeprägt. So gibt jede vierte befragte Person mit geringer Bildung an, dass der Hinzuverdienst der Hauptgrund für eine bezahlte Tätigkeit im Ruhestand ist. »Da Menschen mit formal niedrigerem Bildungsstatus meist geringere Altersrenten beziehen, arbeiten sie häufiger aufgrund finanzieller Notwendigkeiten als höher Gebildete«, erklärt Dr. Andreas Mergenthaler vom BiB. Dies lässt jedoch keinen pauschalen Rückschluss zu, dass sich hinter diesem Motiv eine materielle Notlage verbirgt.

 

Erwerbstätigkeit im Ruhestand

 

 

Demografische Entwicklung: Osten von rückläufiger Erwerbsbevölkerung stärker betroffen
Ostdeutschland ist vom Rückgang der Erwerbsbevölkerung im Alter von 20 bis 27 Jahren bis 2030 deutlich stärker betroffen als Westdeutschland. Während deutschlandweit ein Rückgang um 3,1 Prozent erwartet werde, betrage der Rückgang in...
Arbeitszeitgestaltung und vorzeitiger Ruhestandseintritt
BAuA veröffentlicht neues Faktenblatt zur Arbeitszeitgestaltung und Ruhestandseintritt Arbeitszeitflexibilität beeinflusst Ruhestandseintrittszeitpunkt Vollzeitbeschäftigte und Beschäftigte mit geringerer Arbeitszeitflexibilität scheinen häufiger...
Immer mehr Ältere sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt
Die Erwerbstätigkeit von Älteren ab 50 nimmt seit 20 Jahren deutlich zu. Dabei dominiert der Anstieg der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung, insbesondere bei den 60- bis 64-Jährigen. Das zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Studie des...

.