»mein Now« kurz vor dem Start

mein NOW

Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilt, geht ab 1. Januar 2024 das neue Portal »mein NOW« online.

»mein NOW« ist ein wesentlicher Bestandteil der Nationalen Weiterbildungsstrategie (NWS), welche von BMAS und BA initiiert wurde. Das Portal zielt darauf ab, umfassende und zentrale Informationen über berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland bereitzustellen.

Hauptfunktionen und Dienste von »mein NOW«

  1. Informationen zu Berufen und Branchen: Das Portal wird detaillierte Informationen über verschiedene Berufe und Branchen bieten. Dies soll Nutzer*innen helfen, sich über Karrieremöglichkeiten und die erforderlichen Fähigkeiten in ihrem gewählten Feld zu informieren.

  2. Tests zur beruflichen Orientierung: Nutzer*innen können von verschiedenen Selbstbewertungstools und Tests profitieren, um ihre berufliche Orientierung und potenzielle Weiterbildungsbedürfnisse zu identifizieren.

  3. Suchfunktion für Weiterbildungsangebote: Eine der Hauptfunktionen des Portals wird die Suche nach geeigneten Weiterbildungsangeboten sein. Nutzer*innen können spezifische Kurse finden, die ihren individuellen Anforderungen und Interessen entsprechen.

  4. Informationen zu Fördermöglichkeiten: Das Portal wird auch Informationen über verschiedene Förderprogramme und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für berufliche Weiterbildung bereitstellen.

  5. Beratungsmöglichkeiten: Zusätzlich zu den Informationen werden Beratungsdienste angeboten, die den Nutzer*innen helfen sollen, die für sie passende Weiterbildung zu finden.

Ziel und Zweck des Portals

  • Zielgruppe: Das Portal richtet sich an Erwerbstätige (Beschäftigte und Arbeitslose, die sich beruflich weiterentwickeln möchten), Arbeitgeber (auf der Suche nach geeigneten Weiterbildungen für ihre Mitarbeiter*innen), insbesondere auch kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Weiterbildungsanbieter (die die Reichweite ihrer Weiterbildungsangebote vergrößern möchten).
    Es wird erwartet, dass es eine breite Zielgruppe anspricht, einschließlich der 46 Millionen Erwerbstätigen und 2,6 Millionen Arbeitslosen in Deutschland.

  • Förderung der beruflichen Weiterbildung: Durch die Bereitstellung einer zentralen Informationsquelle wird das Portal die berufliche Weiterbildung fördern und unterstützen. Es soll den Nutzer*innen helfen, sich an die sich ständig verändernden Anforderungen der Arbeitswelt anzupassen.

  • Integration von Daten: Zum Start werden Daten über das Verfahren KURSNET der Bundesagentur für Arbeit bereitgestellt. Es ist geplant, im Laufe des Jahres 2024 weitere Daten von öffentlich-rechtlichen Weiterbildungsportalen zu integrieren.

  • Weiterentwicklung: Nach seiner Einführung wird »mein NOW« kontinuierlich weiterentwickelt und soll bis Ende 2024 in mehreren Ausbaustufen fertiggestellt werden.

Hintergrund und Unterstützung

  • Entwicklung und Finanzierung: Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das Projekt im Rahmen der NWS initiiert und stellt zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit 70 Millionen Euro für »mein NOW« zur Verfügung.

  • Technologie und Expertise: Für die Umsetzung des Portals wird modernste Technologie genutzt, wobei die IT-Expertise der Bundesagentur für Arbeit eine zentrale Rolle spielt.

»mein NOW« soll als umfassende Plattform dienen, die nicht nur Informationen und Dienste zur Verfügung stellt, sondern auch als Wegweiser für eine starke Weiterbildungskultur in Deutschland fungiert.


INVITE-ToolCheck 2.0
März 2024: Die Zukunft der Weiterbildung erleben! Beim INVITE-ToolCheck 2.0 haben Neugierige vom 4. bis zum 29. März 2024 die einmalige Gelegenheit, unveröffentlichte Prototypen der beruflichen Weiterbildung live selbst zu testen und...
Rheinland-Pfalz fördert Weiterbildungsprojekte mit bis zu 90 Prozent
Neue Förderrichtlinie für Weiterbildungsprojekte in Rheinland-Pfalz Ab dem Jahr 2024 können Träger von Weiterbildungsprojekten in Rheinland-Pfalz mit einer signifikanten Erhöhung der finanziellen Unterstützung durch die Landesregierung rechnen....
Höhere Förderung für Weiterbildung in Rheinland-Pfalz ab 2024
Mehr Unterstützung für Unternehmen, die Mitarbeitende für Weiterbildung freistellen Zur Stärkung der beruflichen Weiterbildung in Unternehmen erhöht das Land Rheinland-Pfalz die Erstattungspauschale nach dem Bildungsfreistellungsgesetz ab dem 1....

.