.
.

weiterbildungsdatenbank-mv.de nach wie vor sehr beliebt

Weiterbildung MV

Mecklenburg-Vorpommerns Landesdatenbank verzeichnet anhaltend starkes Weiterbildungsinteresse

Viele Bürger*innen nutzen die Corona-Zeit auch dafür, sich um die eigenen beruflichen Perspektiven Gedanken zu machen und sich über Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Trotz ungünstiger Rahmenbedingungen sei der Bedarf an lebenbegleitendem Lernen weiterhin hoch, konstatiert Martina Schwartzer, Projektleiterin der Landesdatenbank für Weiterbildung in Schwerin. Im zurückliegenden Jahr hätte das Portal über 116 Tausend Besucher*innen verzeichnet, die nach ihrer Wunsch-Weiterbildung gesucht haben. Dies sei ein neuer Rekord und liege über den Besucherzahlen aller Vorjahre.

Wenn auch die Pandemie-Krise das persönliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben vor enorme Herausforderungen stellt, lasse sich diese Zeit auch dazu nutzen, sich weiter zu qualifizieren und die eigene Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft abzusichern.
 
»Weiterbildung ist somit ein Mosaikstein in der Krisenbewältigung. Auf weiterbildung-mv.de findet jeder an Weiterbildung Interessierte beste Voraussetzungen, um die Planung seiner Weiterbildung voranzutreiben«, erläutert Martina Schwartzer und ergänzt: »Neben Bildungsnews und Informationen zu Fördermöglichkeiten für Weiterbildung wurden im Herzstück des Portals im vergangenen Jahr durchschnittlich 17.028 Kurse von 349 Bildungsdienstleistern veröffentlicht.«

Doch auch die Bildungsdienstleister in Mecklenburg-Vorpommern standen vor nie dagewesenen Herausforderungen. Sie haben sich der Krise gestellt und ihr Angebotskonzept überarbeitet. Viele Bildungsunternehmen haben sich mittlerweile auf digitale Angebote fokussiert. Hielten sich im Jahr 2020 die auf weiterbildung-mv.de veröffentlichten Angebote in Präsenz und in Onlineformaten noch die Waage, machten die digitalen Angebote im Jahr 2021 zwei Drittel aller Weiterbildungsangebote aus.

Große Anzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten

Wer sich weiterbilden will, steht vor einer riesigen Auswahl an Möglichkeiten. Da ist es manchmal schwer, den Überblick zu behalten und die passende Weiterbildung herauszufiltern.
»Hier unterstützen wir aktiv bei der Recherche nach Weiterbildungsangeboten, beantworten Fragen zu Fördermöglichkeiten und vieles mehr«, berichtet die Beraterin Nicole Dierker-Refke. »In Ergänzung zur Online-Recherche wurden im vergangenen Jahr 652 individuelle Beratungsgespräche geführt. Besonders bei den Unternehmen verzeichnen wir einen wachsenden Informationsbedarf zum Thema Weiterbildung und so nutzten im vergangenen Jahr 163 Unternehmen unser individuelles Beratungsangebot. Die Topthemen in den Beratungen sind neben der Weiterbildungsrecherche die Bildungsfreistellung für Arbeitnehmende (auch als Bildungsurlaub bekannt) und bei Unternehmen die Förderung einer Weiterbildung der Beschäftigten wie z.B. durch den Bildungsscheck für Unternehmen.«

Erfolgreiche Arbeit wird fortgeführt

Auch zukünftig steht das unabhängige Portal allen an Weiterbildung Interessierten unter www.weiterbildung-mv.de zur Verfügung.
 
»Wir feiern in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum«, freut sich Martina Schwartzer. »Der Verein zur Förderung der Weiterbildungs-Information und Beratung - WIB - e.V., der Projektträger des Informationsportals weiterbildung-mv.de ist, feiert sein 30-jähriges Bestehen. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Netzwerkpartnern sind wieder viele Aktivitäten geplant, um das Portal mit seinem Beratungsangebot zu bewerben und weiter auszubauen. Ziel ist es, fest im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert zu sein«, so Martina Schwartzer. »Unser schönstes Erlebnis ist immer wieder, wenn jemand sagt: weiterbildung-mv.de, die Website kenne ich. Hier habe ich meine Weiterbildung gefunden.«
 
Hintergrund
Die Landesdatenbank für Weiterbildung in Mecklenburg-Vorpommern entstand 1992 in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Norddeutschen Verbund Weiterbildungsdatenbanken (NDV) und mit Fördermitteln aus dem damaligen Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (BMBW) sowie einer Kooperation mit dem Land Hamburg.
Seit Beginn des Projektes InfoWeb Weiterbildung (IWWB) ist die Datenbank ein fester Kooperationspartner.


Nach einer Meldung des Portals weiterbildung-mv.de