»Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen«: Erste Runde abgeschlossen

Aufstieg durch Bildung OH

Der erste Durchgang des Bund-Länder-Wettbewerbs »Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen« ist erfolgreich beendet worden. Insgesamt 111 neue Studienangebote für die wissenschaftliche Weiterbildung wurden in den Regelbetrieb von Universitäten und Fachhochschulen in ganz Deutschland übernommen.

Die Weiterbildungsangebote an den Hochschulen richten sich vorrangig an neue Zielgruppen: Berufstätige, Personen mit Familienpflichten oder die nach einer Pause in den Beruf zurückkehren, Studienabbrecher. Mit den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen, Zertifikatskursen und Vorbereitungskursen wurde das Angebot für die wissenschaftliche Weiterbildung stark ausgebaut. Weitere Studienangebote werden derzeit in der zweiten Wettbewerbsrunde entwickelt.

Hintergrund
Der Wettbewerb »Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen« ist Teil der Qualifizierungsinitiative »Aufstieg durch Bildung« von Bund und Ländern und soll dazu beitragen, die Bildungsmöglichkeiten aller Bürgerinnen und Bürger zu erweitern, das Fachkräfteangebot zu sichern und die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung zu verbessern.

 

 

  LINKS  

 

WS 2023/24: Neun Prozent mehr Gaststudierende an Hochschulen gegenüber Vorjahr
Besucherzahlen weiterhin deutlich unter Vor-Corona-Niveau Im 2023/24 haben 32.200 Gasthörerinnen und Gasthörer Lehrveranstaltungen an den deutschen Hochschulen besucht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 9...
Hochschulen werden vermehrt zu Weiterbildungsanbietern
Dass Hochschulen Weiterbildungen anbieten, ist nicht neu. Doch in Zeiten sich verändernder Arbeitsumstände und des Fachkräftemangels sind beispielsweise universitäre Weiterbildungsangebote gefragter. Auch bieten sich diesbezüglich Micro-Credentials...
WS 2023/24: Studierendenzahl weiter rückläufig
1,7 Prozent weniger Studierende als im Wintersemester 2022/23 Die Zahl der Studierenden in Deutschland ist im zweiten Jahr nacheinander zurückgegangen. Im laufenden Wintersemester 2023/2024 sind nach ersten vorläufigen Destatis-Ergebnissen...

.