Weiterbildungsguide gr

Anzeige

Anzeige

Qualifizierung Geflüchteter: Große Aufgabe für Weiterbildungsbranche

wbmonitor3

Die wbmonitor-Umfrage 2016 des BIBB und des DIE Bonn stand im Zeichen von Zuwanderung, insbesondere der aktuellen Flüchtlingsmigration. Knapp die Hälfte der Weiterbildungsanbieter (46 Prozent) hat im Zeitraum 2015/16 spezielle Weiterbil­dungsangebote für Personen mit Migrationshintergrund durchgeführt. Hier waren vor allem die Volkshoch­schulen aktiv. Mit 93 Prozent hatten praktisch alle VHS ein entsprechendes Lernangebot im Programm.

Hauptadressaten des Spezialangebotes waren Asylberechtigte bzw. Asylbewerber: Rund drei Viertel der in diesem Segment engagierten Bildungsanbieter (75 Prozent bzw. 79 Prozent) vermittelten Lerninhalte an diese Zielgruppe, wobei Deutschkurse mit 73% deutlich überwogen. Praktische Alltagsfähigkeiten in den Bereichen Erziehung, Familie oder sogar Radfahren wurden immerhin von einem Fünftel der entsprechenden Einrichtungen (18 Prozent) vermittelt. Spezielle berufliche Qualifizierungen wurden zum Zeitpunkt der Befragung nur von einer Minderheit der Anbieter durchgeführt und dürften erst zeitversetzt nach der sprachlichen Bildung erfolgen.

Auch Funktionsträger/-innen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Migrantinnen und Migranten umgehen bzw. befasst sind, nehmen Weiterbildung in Anspruch: So hat laut wbmonitor jede zweite Einrichtung (52 Prozent) Beschäftigte in verschiedenen Arbeitsfeldern zu Interkulturalität, Migration und Zuwanderung qualifiziert.

Auf die wirtschaftliche Stimmungslage der Weiterbildungsbranche wirkte sich die hohe Zahl Geflüchteter offensichtlich positiv aus. Überwiegend durch Arbeitsagenturen bzw. Jobcenter finanzierte Anbieter, die neben den VHS häufig im Segment der Qualifizierung Geflüchteter tätig waren, konnten sich in ihrem Wirtschaftsklima erheblich verbessern und erreichen mit +54 ihr bisheriges Maximum. In Kombination mit der nach wie vor sehr guten Geschäftslage der überwiegend betrieblich finanzierten Anbieter (+62) befindet sich auch die Weiterbildungsbranche insgesamt im Mai 2016 auf dem Höchstniveau ihrer wirtschaftlichen Stimmung (+45).

Diese und weitere Ergebnisse der wbmonitor Umfrage 2016 zum Themenschwerpunkt »Kulturelle Vielfalt« sowie zum Wirtschaftsklima in der Weiterbildungsbranche finden Sie in den »Ergebnissen des wbmonitors«. Die ergänzenden Strukturinformationen nehmen diesmal Stadt-Land-Unterschiede der Anbieterlandschaft in den Blick.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren...

Checkliste für Unternehmen erleichtert Vielfalt in Betrieben
Das Projekt »In Arbeit« der Initiative Neue Qualität hat eine Checkliste für Unternehmen veröffentlicht, die mit interkulturellen Teams arbeiten. Ein neues Magazin und...
Acht von zehn Unternehmen beschäftigen Mitarbeiter mit Handicap
Umfrage: Führungskräfte sehen positive Effekte der Inklusion am Arbeitsplatz für ihr Unternehmen Der Inklusion am Arbeitsplatz kommt eine immer größere Bedeutung zu: Heute...
Unterstützung der Arbeitsmarktintegration junger Menschen durch Digitalisierung
EU- Projekte Bright und CV-Tube am IAT:  In zwei EU-Projekten versucht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) junge Menschen beim Erwerb juristischer...
Studie sieht Migranten an Schulen als »Mängelwesen mit Förderbedarf«
Studie: Schulen laufen Gefahr, migrationsgesellschaftliche Ungleichheit fortzuschreiben oder gar zu fördern  Eine Studie der Universität Bremen und der Carl von...
Volkshochschulen in Bayern weiten Angebot an Erstorientierungskursen für Asylbewerber aus
Der Bayerische Volkshochschulverband e.V. erhielt den Zuschlag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Erstorientierungskurse in allen bayerischen...
Studierende begleiten unterrepräsentierte Kommilitonen
Inklusions-Projekt »MInkluWB« der Paderborner Wirtschaftspädagogen: Summer School trainiert Peer-Mentoren für Universitäten im Westbalkan  18 Studierende und drei...
Zuwanderung verliert für Deutsche an Brisanz
Ergebnisse der »Challenges of Nations 2017«  »Zuwanderung und Integration« bleibt auch 2017 das Topthema der deutschen Sorgenagenda. Im Vergleich zu 2016 verliert die...
Studie zur demografischen Zukunft Europas
Europa ist demografisch gespalten. Im Norden, im Westen und im Zentrum des Kontinents sorgen vergleichsweise hohe Kinderzahlen und Zuwanderung auf absehbare Zeit für Bevö...
G20-Ministertreffen: Gemeinsam für eine faire und soziale Zukunft
G20-Arbeits- und Beschäftigungsminister verabschieden gemeinsame Erklärung zu beschäftigungspolitischen Fragen  Unter dem Motto »Für eine faire und soziale Zukunft...
Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Deutschland: Der Stand zum Jahresbeginn 2017
Erwerbstätigenquote von 50 Prozent unter den Geflüchteten nach fünf Jahren realistisch  Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hält eine Erwerbstä...
Weiterbildungslandschaft profitiert von Zuwanderung
Kulturelle Vielfalt bewirkt auch ein vielfältiges Angebot  Zugewanderte nutzen Deutschkurse in großer Zahl. Die Migration aus anderen Ländern hat aber auch einen...
Bildung schafft Zukunft
Bundesweiter Bildungswettbewerb »Hidden Movers« ausgeschrieben  Die Deloitte-Stiftung ruft zum achten Mal regionale und gemeinnützige Initiativen in Deutschland auf,...

iwwb