Weiterbildungsguide gr

Anzeige

Anzeige

Eingliederung von Behinderten

bundestag

Zur Schaffung von mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen ist es laut Bundesregierung in erster Linie notwendig, für deren Ausbildung und Beschäftigung weitere Arbeitgeber zu gewinnen und sie zu unterstützen.

Dies erfolge »insbesondere im Rahmen der beschäftigungspolitischen Aktivitäten des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention«. schreibt die Regierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke und verweist dabei beispielhaft auf die »Initiative Inklusion« und die »Inklusionsinitiative für Ausbildung und Beschäftigung«.

Arbeitslose schwerbehinderte Frauen sollten gemäß der Förderrichtlinie zur Initiative Inklusion bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze besonders berücksichtigt werden, heißt es in der Vorlage weiter. Bei der »Implementierung von Inklusionskompetenz bei Kammern« hätten Projektantragsteller darzulegen, dass und wie eine angemessene Berücksichtigung der Belange schwerbehinderter Frauen vorgesehen ist. Gefördert werden sollten insbesondere Beispiele für Vorgehens- und Verfahrensweisen, die dafür Vorbildcharakter haben.

Wie die Regierung ferner darlegt, fließt bei ihrem Programm »zur intensivierten Eingliederung und Beratung schwerbehinderter Menschen«, das im Rahmen der Inklusionsinitiative für Ausbildung und Beschäftigung mit 80 Millionjen Euro gefördert werde, die »durchgehende Berücksichtigung von Genderaspekten in Planung und Umsetzung der Projekte sowie die Sicherstellung der gleichen Zugangsmöglichkeiten für schwerbehinderte Frauen und Männer unmittelbar in die fachliche Bewertung der Projektanträge ein«.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren...

Acht von zehn Unternehmen beschäftigen Mitarbeiter mit Handicap
Umfrage: Führungskräfte sehen positive Effekte der Inklusion am Arbeitsplatz für ihr Unternehmen Der Inklusion am Arbeitsplatz kommt eine immer größere Bedeutung zu: Heute...
Inklusive Bildung ist ein Menschenrecht und muss umgesetzt werden
Deutsches Institut für Menschenrechte wirbt für Versachlichung der Debatte - »Bundesländer müssen notwendige Rahmenbedingungen schaffen«  Schulische Inklusion ist fü...
Inklusion: Besser als die Wirklichkeit?
BGW präsentiert Studie zur Medienberichterstattung über Inklusion im Arbeitsleben  Seit über acht Jahren gilt in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention. Sie...
Studierende begleiten unterrepräsentierte Kommilitonen
Inklusions-Projekt »MInkluWB« der Paderborner Wirtschaftspädagogen: Summer School trainiert Peer-Mentoren für Universitäten im Westbalkan  18 Studierende und drei...
Größeren Unternehmen fällt Inklusion am Arbeitsplatz leichter
Umfrage: Öffentliche Verwaltung hat höchste Inklusionsquote in Deutschland  Rund 80 Prozent der deutschen Unternehmen beschäftigen behinderte, chronisch kranke oder...
Unternehmen setzen sich verstärkt für Vielfalt und Demokratie ein
Die alten und neuen Mitglieder des Vereins Charta der Vielfalt haben einen neuen Vorstand gewählt. Er gestaltet ab sofort die inhaltliche Ausrichtung der Wirtschaftsinitiative...
Das Ende des Frontalunterrichts
Neue Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung  Frontalunterricht ist nicht mehr zukunftsfähig, wie die neue Studie von Prof. Dr. Miriam Vock, Universität Potsdam,...
Inklusion: Digitale Medien als Helfer
Neue Förderung soll Barrieren für Menschen mit Behinderungen in der Berufsbildung abbauen    Mit einem neuen Förderprogramm zur Inklusion will das...
Anteil erwerbstätiger Menschen mit Beeinträchtigungen steigt
Bundesregierung legt Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigungen 2016 vor  Der Anteil der erwerbstätigen Menschen mit...
Bundesregierung: Teilhabebericht 2016
Anteil erwerbstätiger Menschen mit Beeinträchtigungen steigt Der Anteil der erwerbstätigen Menschen mit Beeinträchtigungen ist von 2005 bis 2013 um acht Prozentpunkte auf...
DGB: Ein Viertel der Unternehmen beschäftigt keinen einzigen Schwerbehinderten
Nach zehn Jahren UN-Behindertenrechtskonvention zieht der DGB für Deutschland eine ernüchternde Bilanz. »Noch immer liegt die Zahl schwerbehinderte Arbeitsloser deutlich über...
Neuer Projektverbund: 500.000 Euro für Inklusion und Barrierefreiheit
Ein neuer Forschungs- und Praxisverbund ist am Start: »Inklusive Hochschule und barrierefreies Bayern«. Sechs Partner wirken daran mit; das Land Bayern unterstützt sie mit...

iwwb