.
.

Erwerbstätigkeit in der EU im ersten Quartal 2017

eurostat

Erstes Quartal 2017 gegenüber dem vierten Quartal 2016 Erwerbstätigkeit sowohl im Euroraum als auch in der EU28 um 0,4% gestiegen     

Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorquartal sowohl im Euroraum (ER19) als auch in der EU28 um 0,4%, laut Schätzungen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht werden. Im vierten Quartal 2016 hatte die Beschäftigung ebenfalls in beiden Gebieten um 0,4% zugenommen. Diese Zahlen sind saisonbereinigt.

Gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres stieg die Beschäftigung im ersten Quartal 2017 im Euroraum um 1,5% und in der EU28 um 1,4% (nach +1,4% bzw. +1,1% im vierten Quartal 2016).

Nach Schätzungen von Eurostat waren im ersten Quartal 2017 in der EU28 insgesamt 234,2 Millionen Männer und Frauen erwerbstätig, davon 154,8 Millionen im Euroraum. Dies sind die höchsten Werte, die jemals in der EU28 und im Euroraum verzeichnet wurden. Diese Zahlen sind saisonbereinigt.

Die vierteljährlichen Erwerbstätigenzahlen vermitteln ein Bild des Arbeitseinsatzes, das mit den Entstehungs- und Verteilungsrechnungen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen in Einklang steht.

Beschäftigungswachstum in den Mitgliedstaaten

Von den Mitgliedstaaten, verzeichneten Estland (+2,8%), Malta (+1,7%), Schweden (+1,2%) und Irland (+1,1%) im ersten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorquartal die höchsten Wachstumsraten. Rückgänge wurden dagegen in Lettland (-1,9%), Rumänien (-1,2%), Kroatien (-0,6%) und Litauen (-0,5%) registriert.

 

EU AL 1. Quartal 2017

 

Erläuterungen

Geografische Informationen
Zum Euroraum (ER19) gehören Belgien, Deutschland, Estland, Irland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Italien, Zypern, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, die Slowakei und Finnland.

Zur Europäischen Union (EU28) gehören Belgien, Bulgarien, die Tschechische Republik, Dänemark, Deutschland, Estland, Irland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Kroatien, Italien, Zypern, Lettland, Litauen, Luxemburg, Ungarn, Malta, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, die Slowakei, Finnland, Schweden und das Vereinigte Königreich.

Methoden und Definitionen
Erwerbstätige sind Arbeitnehmer und Selbständige, die in gebietsansässigen Produktionseinheiten arbeiten (Inlandskonzept). Sofern nicht anders angegeben, werden für alle Schätzungen zur Erwerbstätigkeit in dieser Pressemitteilung als Maßeinheit Personen verwendet. Das ESVG 2010 lässt als weitere mögliche Maßeinheiten für die Erwerbstätigkeit auch Beschäftigungsverhältnisse und Arbeitsvolumen in geleisteten Arbeitsstunden zu.

 

Quelle: EuroStat
 Alle Angaben ohne Gewähr