Habilitationen im Jahr 2023: Frauenanteil gleichbleibend bei 37 Prozent

Tastatur mit Doktorhut

Zunahme der Habilitationen in Deutschland 2023

Im Jahr 2023 haben insgesamt 1.592 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an deutschen Universitäten und gleichgestellten Hochschulen ihre Habilitation erfolgreich abgeschlossen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) bedeutet dies einen Anstieg um 4 % gegenüber dem Vorjahr, als 1.535 Habilitationen gezählt wurden.

Steigende Zahlen bei Männern und Frauen

Die Zahl der Habilitationen von Männern stieg um 3 % auf 1.004, die von Frauen um 5 % auf 588. Der Frauenanteil an den Habilitationen lag damit wie im Vorjahr bei 37 %. Zum Vergleich: 2013 lag der Frauenanteil noch bei 27 %.

Unterschiede nach Fächergruppen

Der Frauenanteil variierte stark zwischen den einzelnen Fächergruppen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften lag er bei 46 %, in den MINT-Fächern (Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften) dagegen nur bei 29 %. Dies verdeutlicht die nach wie vor bestehenden geschlechtsspezifischen Unterschiede in den akademischen Disziplinen.

Verteilung der Habilitationen auf Fächergruppen

Insgesamt wurden 60 % aller Habilitationen in der Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften abgeschlossen. In dieser Fächergruppe wurden sowohl bei den Frauen (352 Habilitationen) als auch bei den Männern (603 Habilitationen) die meisten Habilitationen abgeschlossen. 16 % der Habilitationen entfielen auf die MINT-Fächer, 12 % auf die Geisteswissenschaften.

Altersdurchschnitt und Internationalität

Das Durchschnittsalter der Habilitierten lag wie in den Vorjahren bei 42 Jahren. 13 % der Habilitationen wurden von ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erfolgreich abgeschlossen, was einen Anstieg gegenüber dem Anteil von 8 % vor zehn Jahren bedeutet.


Niedersachsen: Gemeinsam gegen den Gender Pay Gap in der Hochschullehre
Das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat in Zusammenarbeit mit den Universitäten des Landes eine Initiative zur Förderung der Lohngerechtigkeit unter Professorinnen und Professoren gestartet. Ihr Ziel ist es, die bestehende...
Nur 28 Prozent Frauenanteil in der Professorenschaft 2022
Mehr als die Hälfte der Erstsemester sind Frauen, aber nur gut ein Viertel der hauptberuflichen Professuren sind von Frauen besetzt Je höher die Stufe der akademischen Karriere, desto niedriger ist der Frauenanteil an den deutschen Hochschulen:...
Zahl der Hochschul-Beschäftigten stieg 2022 um 0,8 Prozent
An den deutschen Hochschulen und Hochschulkliniken waren zum Jahresende 2022 rund 787.500 Personen beschäftigt. Nach einem Bericht des Statistischen Bundesamtes waren das 0,8 % oder rund 6.400 Personen mehr als Ende 2021. Dabei beschränkte sich...

.