Forschung zur Finanziellen Grundbildung

DIE Bonn

Das DIE baut sein Engagement für Alphabetisierung und Grundbildung weiter aus

Wer mit Geld nicht kompetent umgehen kann, hat in modernen Gesellschaften einen schweren Stand. Alltägliches wie das Führen eines Haushalts, der Abschluss einer Versicherung oder auch nur eines Handy-Vertrages kann zur riskanten Unternehmung werden. Finanzielle Grundbildung hat sich deshalb in den letzten Jahren als Teil einer ganzheitlichen Grundbildung in Deutschland etabliert und bildungspolitisch an Bedeutung gewonnen. Das DIE forscht verstärkt in diesem wichtigen Feld der Alphabetisierung und Grundbildung.

In dem DIE-Projekt »Schuldnerberatung als Ausgangspunkt für Grundbildung. Curriculare Vernetzung und Übergänge« (CurVe) haben DIE-Wissenschaftler/innen untersucht, wie sich der Umgang mit Geld im alltäglichen Kontext gestaltet und welche Kompetenzen dazu erforderlich sind. Auf dieser Grundlage wurden ein Kompetenzmodell für die notwendigen Kompetenzen im Umgang mit Geld sowie Lernangebote und Fortbildungen erarbeitet. Das Projekt wurde Ende 2015 erfolgreich abgeschlossen.

Im Januar 2016 startete nun das Folgeprojekt mit dem Titel »Curriculum und Professionalisierung der Finanziellen Grundbildung (CurVe II)«. Dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt hat eine Laufzeit von fünf Jahren, in denen die Ergebnisse aus CurVe übertragen und weiterentwickelt werden. Das Projekt besteht aus zwei inhaltlichen Säulen, die parallel bearbeitet werden.

Erstens wird ein Curriculum für den Bereich Finanzielle Grundbildung entwickelt und wissenschaftlich erprobt. Ausgehend vom Kompetenzmodell sowie von Ansätzen des problemorientierten Lernens wird ein didaktisches Lernkonzept entwickelt, das die Formulierung von Lernzielen und Lerninhalten, methodisch-didaktische Prinzipien sowie Unterrichtsmaterialien in Form eines Handbuchs beinhaltet. Auf dieser Grundlage soll ein Lernspiel im Bereich Finanzielle Grundbildung entstehen. Zweitens wird die Finanzielle Grundbildung professionalisiert: Das DIE implementiert bundesweit eine Fortbildung für Multiplikator/inn/en und entwickelt dazu Materialien. Außerdem werden Fortbildungen für Lehrende in Bildungseinrichtungen konzipiert.

 

 

 

VHSsen für eine systematische Förderung der Grundbildung
Weltalphabetisierungstag 2022: Volkshochschulen fordern kostenlose Grundbildung im Kampf gegen Arbeitskräftemangel Statt entschlossen für Alphabetisierung und Grundbildung zu sorgen und so den Arbeitskräftemangel in Deutschland zu bekämpfen, lässt...
Weltalphatag 2021: Lesen und Schreiben sind ein Schlüssel zu besserer Gesundheit
BMBF informiert in Arztpraxen über Lese- und Schreibprobleme Erwachsener und ermuntert Betroffene zur Weiterbildung Jeder achte Erwachsene in Deutschland kann nicht richtig lesen und schreiben. Das sind insgesamt 6,2 Millionen Menschen. Doch zu...
vhs-Lernportal: Mehr Nutzer im Grundbildungsbereich
Auch in Zeiten von Corona wird das Angebot für gering literalisierte Menschen online rege genutzt. So sei die Zahl der registrierten Nutzer im Grundbildungsbereich des vhs-Lernportals des Deutschen Volkshochschulverbands von Januar bis Dezember...

Mastodon
Wir benutzen Cookies
Der BildungsSpiegel setzt auf seiner Website sog. Cookies ein. Einige von ihnen sind für den reibungslosen Betrieb essentiell, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.