Weiterbildungsguide gr

Anzeige

Anzeige

Bundestagswahl: DVV-Lernportal unterstützt funktionale Analphabeten

ich will lernen

Nicht immer steckt Politikverdrossenheit dahinter, wenn Menschen nicht zur Wahl gehen. Auch unzureichende Lese- und Schreibkenntnisse können ein Grund dafür sein, dass Bürgerinnen und Bürger auf ihr Wahlrecht verzichten. Unterstützung erhalten sie jetzt vor der Bundestagswahl vom Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV): Auf »Ich-will-wählen-gehen.de« erklären vertonte Übungen, wie das Wählen funktioniert, wie man Briefwahlunterlagen beantragt oder wie man den Stimmzettel korrekt ausfüllt.

Rund 14 Prozent der Erwerbsfähigen in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Sie können nicht ausreichend lesen und schreiben, um zusammenhängende Texte zu verstehen - wie etwa die Wahlbenachrichtigung. Bereits vor den Bundestagswahlen 2009 und 2013 nutzten Tausende Personen das eigens aufgesetzte Lernportal des DVV, um sich über den Wahlvorgang zu informieren und auch darüber, wie der Bundestag arbeitet und welche Einflussmöglichkeiten Bürgerinnen und Bürger haben, wenn sie sich an der Wahl beteiligen. Der Bundeswahlleiter unterstützt das Projekt des DVV und hat die Übungen autorisiert.

Volkshochschulen, die bundesweit größten Anbieter von Kursen zu Alphabetisierung und Grundbildung, haben vielerorts auch Kurse im Programm, um Menschen auf die Bundestagswahl vorzubereiten. Bei Bedarf helfen sie Wahlberechtigten auch persönlich weiter.

Die Bundeswahlordnung erlaubt übrigens, dass Menschen, die nicht ausreichend lesen können, im Wahllokal oder bei der Briefwahl die Unterstützung einer Vertrauensperson in Anspruch nehmen können. Wenn nötig, darf die Hilfsperson gemeinsam mit der Wählerin oder dem Wähler die Wahlkabine aufsuchen.

»Ich-will-wählen-gehen.de« ist eine Entwicklung im Rahmen des DVV-Projekts »Ich-will-lernen.de«, Deutschlands größtem Lernportal mit mehr als 31.000 Übungen zur Alphabetisierung und Grundbildung, zur Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss sowie zur Ökonomischen Grundbildung. Das mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderte Lernportal eignet sich für Lernende mit und ohne Vorkenntnisse im Lesen und Schreiben. Es kann ganz individuell genutzt werden oder als Ergänzung zu einem Kurs. Selbstlernende erhalten Unterstützung von Online-Tutoren.

Wichtiger Hinweis
Die Seiten »Ich-will-wählen-gehen.de« und »Ich-will-lernen.de« können leider nur dann aufgerufen werden, wenn auf dem eingesetzten Browser »eine aktuelle Flash-Version« installiert ist.

 

  LINKS  

 

Das könnte Sie auch interessieren...

Bundestagswahl 2017: Wahlprüfsteine zur Bildungspolitik
In wenigen Wochen findet die Wahl zum nächsten Deutschen Bundestag statt. Auf der politischen Bühne haben Themen wie Migration/Islam, Innere Sicherheit/Terror und öfters auch...
Bundestagswahl: Wertschätzung der Weiterbildung ist politischer Konsens
Parteien beziehen Position zu Wahlprüfsteinen der Volkshochschulen  Die Weiterbildung könnte in den kommenden Jahren an politischer Bedeutung gewinnen. Das lassen...
Weltalphabetisierungstag: Lese- und Schreibkompetenzen Erwachsener verbessern
50. Welttag der Alphabetisierung am 8. September 2016 Neue Arbeitsschutzbestimmungen lesen, ein Pflegeprotokoll ausfüllen, der Freundin ein Rezept aus Großmutters Küche...
Baden-Württemberg startet Kampagne für Alphabetisierung
Das baden-württembergische Kultusministerium startet eine neue Kampagne, um die rund eine Million Erwachsenen im Land mit Lese- und Schreibschwierigkeiten stärker dabei zu...

iwwb