Studentinnen rechnen mit weitaus weniger Gehalt als Studenten

Studentinnen rechnen immer noch mit einem deutlich geringeren Einstiegsgehalt als Studenten  

»Über 5.300 Euro liegen zwischen dem erwarteten Einstiegsgehalt von Frauen und Männern. Die Differenz ist zwar kleiner geworden – 2015 waren es 6.417 Euro – bleibt aber dennoch auf einem bedenklich hohen Niveau«, sagt Anja Hofmann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bildung, zu diesem Ergebnis der Studie CampusBarometer.

 

Studenten EinstiegsgehaltDie Differenz bei den Gehaltserwartungen von Studentinnen und Studenten liegt bei mehr als 5.000 Euro im Jahresgehalt.

 

Auch dem Unternehmertum gegenüber sind Männer deutlich aufgeschlossener: 30 Prozent erachten eine spätere Selbstständigkeit als reizvoll, unter den weiblichen Teilnehmern sind es nur 17 Prozent. »Wichtig ist deshalb, Studentinnen über das Fachwissen hinaus gezielt zu fördern und ihnen dabei zu helfen, sich von den tief verankerten Rollenbildern zu befreien. Neben Soft-Skill-Trainings und Coaching braucht es dazu auch Kontakt zu inspirierenden Vorreiterinnen und die passenden Netzwerke«.

 

  LINKS  

  •  ...

 

Arbeitsplatzsicherheit in Deutschland: Zuversicht trotz wirtschaftlicher Schwäche
Deutsche Erwerbstätige zwischen Arbeitsplatzsicherheit, fairer Bezahlung und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz In kaum einem anderen Land weltweit empfinden Erwerbstätige ihre Arbeitsplätze als so sicher wie in Deutschland. Laut einer PwC-...
Zunahme minderjähriger Studierender in Deutschland
Gut 3.800 Studierende waren zuletzt jünger als 18 Jahre - Zahl im Wintersemester 2022/23 deutlich höher als zehn Jahre zuvor Mit dem neuen Sommersemester beginnt für viele junge Menschen der Hochschulalltag, darunter auch viele minderjährige...
Einmalzahlung für Studierende/Fachschüler: Antragsfrist ist abgelaufen
BMBF: »Über 2,8 Millionen Studierende und Fachschüler wurden durch die Einmalzahlung entlastet« Die gesetzliche Antragsfrist zur Beantragung der Einmalzahlung für Studierende und (Berufs-)Fachschülerinnen und -schüler ist abgelaufen. Im Vergleich...

.