Weiterbildungsguide gr

Anzeige

Anzeige

 

ANZEIGEN

Anzeige

Weiterbildung

Personalmanagement

Beruf & Arbeit

Mitarbeiter 50plus werden künftig mehr gefragt sein

BDU2

Personalsuche 50+: Veränderungen spürbar? 

Die Nachfrage von Unternehmen und Organisationen nach Mitarbeitern in der Altersgruppe 50+ wird in den kommenden fünf Jahren steigen. Dabei wollen die einstellenden Firmen besonders von deren Erfahrungswissen, Marktkenntnis sowie Fachwissen profitieren.

Diese Einschätzungen beruhen auf den Ergebnissen der aktuellen Panel-Befragung »Personalsuche 50+: Veränderungen spürbar?« des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). In die Auswertung sind die Antworten von 194 Personalberatern - den Spezialisten für die Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften - eingeflossen. 80 Prozent erwarten künftig bessere Einstellungschancen für ältere, berufserfahrene Arbeitnehmer. Aus Sicht der Recruitingspezialisten sind die Firmen sehr stark am Erfahrungswissen der Mitarbeiter 50+ interessiert (86 % hohe Zustimmung), es folgen Marktkenntnis (65 % hohe Zustimmung) und Fachwissen (54 % hohe Zustimmung).

Anders schätzen die befragten Personalberater die derzeitigen Jobchancen der Altersgruppe 50+ ein: Knapp Zwei Drittel konstatieren, dass sie in ihrer Berufspraxis bislang keine Änderung im Recruitingverhalten der Unternehmen wahrnehmen. Andererseits beobachten 37 Prozent der Such- und Auswahlspezialisten sehr wohl ein verändertes Einstellungsverhalten. Signifikante Unterschiede zwischen Fach- und Führungspositionen werden nicht gesehen. Damit ältere Mitarbeiter motiviert und leistungsfähig an Bord bleiben, sollten die Arbeitgeber auf deren Bedürfnisse abgestimmte Angebote neu aufsetzen oder weiter ausbauen. Im Fokus: Spannende Projekte (78 % Zustimmung ++/+), innovative Vergütungsmodelle (75 % Zustimmung ++/+) sowie zielgruppenspezifische Weiterbildung (70 % Zustimmung ++/+).

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren...

Bis 2025 sind Zehntausende zusätzliche Lehrer und Klassenräume erforderlich
Es werden wieder mehr Kinder geboren in Deutschland, und mehr junge Menschen wandern ein. Das trifft die Schulsysteme unvorbereitet. Denn bislang wurde mit rückgehenden Schü...
Rentenarbeit: 11 Prozent der 65- bis 74-Jährigen sind erwerbstätig
Jede neunte Person zwischen 65 und 74 Jahren in Deutschland ging im Jahr 2016 einer Erwerbstätigkeit nach (11 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis von...
Die Bundesrepublik verjüngt sich leicht
Altersdurchschnitt der Bevölkerung sank 2015 auf 44 Jahre und 3 Monate   Nach 24 Jahren steter Zunahme sank das durchschnittliche Bevölkerungsalter in Deutschland...
Studie: Hohes Alter - aber nicht für alle
Seit gut einem Jahrhundert steigt die globale mittlere Lebenserwartung. Kann sich der Trend immer weiter fortsetzen? Langlebigkeits-Optimisten sind überzeugt, dass heute schon...
Spaß am Job ist wichtigster Grund für Arbeiten im Ruhestand
Wenn Menschen im Rentenalter einer Erwerbsarbeit nachgehen, dann machen sie das meist aus Freude an der Arbeit (26 %) oder um weiterhin Geld zu verdienen (19 %). Weitere Gründe...
Rentenarbeit im Betrieb
Motive und Strategien  Über eine Million Menschen im Rentenalter sind heute berufstätig. Viele Betriebe setzen sie als zuverlässige Gelegenheitsarbeitskräfte ein. Sie...
Neueinstellung Älterer: Betriebe machen meist gute Erfahrungen
Betriebe berichten von überwiegend positiven Erfahrungen bei der Neueinstellung von Älteren  Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat Betriebe, die...
Studie: Zu alt für eine Karriere?
Alter wird als größter Faktor aufgefasst, der die Karriereentwicklung beeinflusst (19 %) und ist vor allem bei ab 55-Jährigen Arbeitnehmern ein länderübergreifendes...
Umfrage: Top-Talente fühlen sich durch Folgen des demografischen Wandels bedroht
Sechs von zehn Nachwuchsführungskräfte ängstigt steigende Macht der Babyboomer   Junge Führungskräfte sehen sich als Gewinner der Globalisierung, empfinden die...
Bundesregierung: Demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Wahlperiode
Als Unterrichtung liegt die »demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Wahlperiode« vor. Wie die Regierung darin ausführt, hat sich die demografische...
Demografischer Wandel in der Arbeitswelt: Neues Portal informiert
Schon heute lässt der demografische Wandel die Erwerbsbevölkerung älter werden. In Zukunft wird auch die Zahl der Arbeitskräfte abnehmen. Um darzustellen, welche...
BAuA: Praxis »Alterns- und altersgerechte Arbeitsgestaltung«
Arbeit alter(n)sgerecht gestalten: Neue baua: Praxis zeigt Grundlagen und Handlungsfelder auf Der Anteil älterer Beschäftigter in den Belegschaften steigt kontinuierlich an....

iwwb